Die manuelle Therapie ist eine spezielle Form der physiotherapeutischen Behandlung und beschäftigt sich mit dem Auffinden und Behandeln von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Auch die Wirbelsäule wird mit speziellen Untersuchungen, Druck / Dehn u. Spannungstechniken eingestellt und therapiert.

 

Passive Techniken wie zum Beispiel Massagen und Dehnungen können zur Verbesserung von Gelenkblockaden herangezogen werden. Mittels manueller Therapie können strukturelle Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, optimal therapiert und beseitigt werden.

Auch bei Kopfschmerz und Schwindel bietet die manuelle Therapie der Halswirbelsäule den größtmöglichen Erfolg. Hierbei ist mit größter Sorgfalt zu handeln, da unsachgemäße Behandlung zu Rupturen (Zerreißungen) in den cervicalen Blutgefäßen führen kann.

Gerade im Bereich der Kieferbehandlung ist die manuelle Therapie unverzichtbar, da es absolut wichtig ist, mit Vorsicht und geschultem Wissen, Blockaden zu lösen, Bewegungen wieder zu ermöglichen ohne neue Zerrungen und Verletzungen zu verursachen.

Physiotherapie_Krankengymnastik_PhyMaGo_08-Bearbeitet

Physiotherapie_Krankengymnastik_PhyMaGo_01-Bearbeitet